©2019 by Stefan Malzew. Proudly created with Wix.com

Beethoven- behind the music

Ein Podcast über das Leben hinter der Musik.
Am 12. Dezember 2019, 4 Tage vor dem 249. Geburtstag dieses Titanen der Musik und zu Beginn der Feierlichkeiten, die sein Jubiläumsjahr eröffnen, erscheint die erste von voraussichtlich neun Folgen auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, Spotify oder Apple Music. 
Hier ist vorab, exklusiv für Sie als Besucher dieser Website, die erste Folge. 
Folge 1 -
00:00 / 00:00

Ich bin ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten.

Ich bin ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten.

Warum dieser Podcast?

In den inzwischen mehr als vierzig Jahren bewusster Beschäftigung mit Musik sind mir unzählig viele Stücke begegnet. Um sich den Werken der Musik als Interpret zu nähern, ist das Studium der Noten immer flankiert von der Suche nach dem emotionalen Hintergrund der Musik. Erst, wenn dieser Schritt wirklich vollzogen ist, werden die Aufführungen auch für die Hörer*innen zu jenem Erlebnis, das Musik im Idealfall bewirken kann. 

Natürlich gibt es Stücke, bei denen diese Suche ins Leere führt - und deren Präsenz auf den Bühnen keine wirklichen Spuren hinterlässt.

 

Es gibt andererseits nur wenige Komponisten, deren Musik so unmittelbares Erleben auslöst, wie Beethoven.

Seine Musik öffnet jedoch noch eine weitere Dimension: Den Blick in sein eigenes Seelenleben. 

Ich bin fest davon überzeugt, dass wir aus seiner Musik heraus Dinge über ihn erfahren und uns hineinversetzen können in eine Persönlichkeit, die zerrissen und geschüttelt war zwischen eigenem Anspruch, geradezu missionarischem Sendungsbewusstsein und dem Dilemma der eigenen allzu spürbaren Vergänglichkeit.

*

Noten sind Briefe von Komponisten an Musiker mit der Bitte, diese vor Publikum in jene Klänge zu verwandeln, die der Musik entsprechen, welche dem Komponisten beim Schreiben vorschwebte.
Niedergeschrieben in Partituren, doch warum und unter welchen Einflüssen sind diese Kompositionen entstanden? Behind the music blickt durch die Musik hindurch auf ihre Schöpfer, erforscht und macht erlebbar, was deren Antrieb gewesen sein könnte, genau diese Musik so und nicht anders aufzuschreiben. Es geht also um das Leben hinter diesen Briefen in Notenschrift, die geschaffen wurden um zu erklingen und dadurch in den Emotionen ihrer Zuhörer ihre Botschaften zu entfalten..

»Behind the music« verknüpft Musik mit persönlichen Lebenssituationen ihrer Schöpfer und stellt Zusammenhänge her zu deren Biographien und geschichtlichem Kontext. Somit werden Brücken für neue Wissensvermittlung gebildet – das Ganze im hörbaren und populären Podcast-Format.

Diese erste Staffel im Jahr 2020 beschäftigt sich mit Ludwig van Beethoven und begleitet das Jubiläumsjahr zu seinem 250. Geburtstag. Die weiteren, insgesamt voraussichtlich neun Folgen, erscheinen zu Daten, die Stationen in Beethovens Leben darstellen. 

 

*

Ludwig van Beethoven startete in sein Leben als erlebnishungriger und sehr kommunikativer Mensch, für den die Interaktion über die Sprache der Musik die wichtigste Quelle des Auftankens darstellte. Was für ein Schlag muss für ihn die Erkenntnis gewesen sein, unwiderruflich die Fähigkeit des Hörens zu verlieren. Und wie hat dieser Verlust gleichzeitig in seiner Psyche und seinen Emotionen gewirkt, so dass er aus diesen heraus jene Musik geschaffen hat, die die Entwicklung der ganzen Menschheit nicht nur begleitet, sondern bis heute prägt!

In neun Folgen wird Beethovens Leben und sein Werk auf eine neue Weise zugänglich gemacht. Mit dabei sind spannende Gäste, u. A. Cellist und Dresdner Festspiel-Intendant Jan Vogler, das Vogler-Quartett, Pianist Andrei Gavrilov (angefragt), Stefan Lang vom Deutschlandfunk Kultur und weitere kompetente Gesprächspartner u. A. aus den Gebieten Psychologie und Gehörmedizin.